Gerechte Bildungs- und Zukunftschancen mit der Gemeinschaftsschule

Veröffentlicht am 15.05.2012 in Veranstaltungen

Bildungsdialog der SPD Landtagsfraktion
Montag, 18.06.2012, 18:00 Uhr. im Kursaal in Bad Gögging
Dialog mit Martin Güll zum SPD-Modell Gemeinschaftsschule

Gemeinschaftsschule ist ein Gewinn für Schüler und Kommunen
Aussortiert mit 10 Jahren, lernen unter Druck, Gemeinden ohne Schule … Der Alltag für viele Schülerinnen und Schüler in Bayern ist bestimmt von langen Fahrwegen, sturem Pauken und Versagensängsten. Hinzu kommt, dass in Bayern das Kind eines Akademikers eine fast sieben Mal höhere Chance hat, ein Gymnasium zu besuchen, als das Kind eines Facharbeiters.
Die große Idee hinter der Gemeinschaftsschule: Mehr Gerechtigkeit in Bayern. Denn Bildungschancen dürfen nicht vom Geldbeutel, von der Herkunft oder dem Wohnort der Eltern abhängen. Lernen ohne Übertrittsdruck und Lerninhalte, die sich dem Potenzial der Schülerinnen und Schüler anpassen – durch das moderne pädagogische Konzept der individuellen Förderung ist dies möglich. Und nur mit den besten Voraussetzungen kann jede Schülerin und jeder Schüler das Beste aus sich machen.

Davon profitieren alle! Gemeinden bleiben mit dem Modell der Gemeinschaftsschule attraktiv für junge Familien. Unternehmen sichern sich gut ausgebildete Fachkräfte vor Ort. Und die Generationengerechtigkeit findet eine Basis, auf der Jung und Alt aufbauen können.
Keiner darf auf der Strecke bleiben. Weder Schülerinnen und Schüler noch Unternehmen oder Gemeinden. Gemeinschaftsschule ist die bessere Antwort für Bayern.

Martin Güll

MARTIN GÜLL
SPD-Abgeordneter im Landkreis Dachau
Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport
Bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion
Schulleiter a.D.

Martin Güll beteiligt sich seit über 30 Jahren an der bildungspolitischen Diskussion. Er hat langjährig im Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband mitgewirkt und 1989 selbst einen Verein (IGEL e.V.) gegründet, in dem alle an Schule Beteiligten aus allen Schularten gemeinsam für eine bessere Bildungspolitik streiten wollen.
Seit 2002 leitete er die Hauptschule Markt Indersdorf. Die Weiterentwicklung der Hauptschule war ihm immer ein großes Anliegen. So wurden unter seiner Leitung ein kompletter Mittlere-Reife-Zug und gebundene Ganztagklassen aufgebaut. Die Bemühungen um eine innovative Schulentwicklung wurden im Jahr 2007 mit einer Ehrung im Rahmen des Deutschen Hauptschulpreises gewürdigt.

MARTIN GÜLL
Mehr Infos zur Gemeinschaftschule

 

Counter

Besucher:1135805
Heute:16
Online:1

Saal a.d. Donau

Banner Saal

Landtagsfraktion

Landtagsfraktion

Bayerischer Landtag

Bayerischer Landtag

Neuigkeiten von der BayernSPD

Bayern SPD aktuell

 

 

 

facebook Banner

OV SPD - Saal

Jusos

Jusos

Mitglied werden

Mitglied werden

Banner Amadeu

Banner Amadeu

Endstation Rechts Bayern

Endstation Rechts Bayern

Die Falken

Die Falken

DGB

DGB

Vorwärts

Vorwärts

Bayernvorwärts

KZ-Gedenkweg Tafeln

120 Jahre SPD Bayern

120 Jahre BayernSPD - Im Dienst von Freiheit und Demokratie

150 Jahre SPD, FES

150 Jahre SPD