Gemeinsam gegen Studiengebühren

Veröffentlicht am 10.01.2013 in Bildung

Zahlreiche Parteien, Verbände und Gewerkschaften machen sich gemeinsam stark gegen die Studiengebühren. Am Donnerstag wurde die weitere Vorgehensweise im Kreis Kelheim vereinbart.

Eintragung zum Volksbegehren vom 17. bis 30. Januar

Auf Einladung des Kreisverbandes der Freien Wähler fanden sich Vertreter von Freien Wählern, SPD und Grünen zu einem Arbeitsgespräch ein. Eingangs wurde der zeitliche Rahmen besprochen: Vom 17. bis 30. Januar läuft die Eintragungsfrist für das Volksbegehren gegen Studiengebühren. Es müssen sich 10 Prozent der Bevölkerung, also rund 940.000 Bürger, in ihren jeweiligen Rathäusern in die Listen eintragen. Hauptaugenmerk wolle man auf die Koordination gemeinsamer Aktionen wie Infostände oder Plakatierungen legen. Jörg Nowy (Freie Wähler) war sich sicher, dass es beim erreichen der nötigen Unterschriften keine Abstimmung mehr geben werde, sondern sich Schwarz-Gelb geschlagen gebe. Johanna Werner-Muggendorfer (SPD) machte sich dafür stark, Infostände vor den Rathäusern aufzustellen, in Neustadt wird das auf jeden Fall geschehen, das bringe am meisten. Christiane Lettow-Berger (Bündnis 90/Die Grünen) und Ludwig Birkl plädierten dafür, sich für eine Ausweitung der Öffnungszeiten in den jeweiligen Gemeinden einzusetzen.

Infostände und längere Öffnungszeiten
Werner Maier will sich mit weiteren Parteien und Verbänden in Mainburg treffen um auch dort für einen Erfolg der Initiative zu sorgen. Dr. Hubert Faltermeier machte sich dafür stark, alle im Landkreis vertretenen Bündnispartner einzubinden und um Unterstützung zu bitten. Harald Hillebrand bat alle Teilnehmer um eine entsprechende Kostenbeteiligung, die auch zugesagt wurde, für die Stadt Abensberg wurden bereits ein Infostand und die Plakatiergenehmigung organisiert. Geplant sind darüber hinaus weitere Infostände in den Landkreisgemeinden, vor allem vor den Rathäusern. Informationsmaterial wie Flyer und Plakate können bei Jörg Nowy bezogen werden, ausführliche Informationen gibt es auch unter www.volksbegehren-studiengebuehren.de
Abschließend zeigten sich die Bündnispartner zuversichtlich, das Ziel zu erreichen: „Wenn jeder Bündnispartner seine Stärken einbringt, werden wir im Landkreis Kelheim beachtliche Ergebnisse erzielen.“

 

Homepage SPD UB Kelheim

Counter

Besucher:1135805
Heute:34
Online:2

Saal a.d. Donau

Banner Saal

Landtagsfraktion

Landtagsfraktion

Bayerischer Landtag

Bayerischer Landtag

Neuigkeiten von der BayernSPD

Bayern SPD aktuell

 

 

 

facebook Banner

OV SPD - Saal

Jusos

Jusos

Mitglied werden

Mitglied werden

Banner Amadeu

Banner Amadeu

Endstation Rechts Bayern

Endstation Rechts Bayern

Die Falken

Die Falken

DGB

DGB

Vorwärts

Vorwärts

Bayernvorwärts

KZ-Gedenkweg Tafeln

120 Jahre SPD Bayern

120 Jahre BayernSPD - Im Dienst von Freiheit und Demokratie

150 Jahre SPD, FES

150 Jahre SPD